Willkommen bei baden-medien!

liveMAGAZIN 2018 im Juli-August - Das Magazin für Baden!
liveMAGAZIN Vorschau Juli-August 2018

Sommer in Ihrem liveMAGAZIN!

 

Unsere Themen in der nächsten Ausgabe - einfach ins Bild klicken.

 

Buchen Sie Ihre Anzeige - noch bis zum 22. Juni 2018


livemagazin@baden-medien.de

oder +49 7222 7745090

Wir beraten Sie gerne!

Gemüse-Vielfalt mit köstlichem Aroma

Für unsere Gemüse-Rezepte sind Qualität und Frische aller Zutaten ganz besonders wichtig. Nur dann entfalten sie ihr ganzes Aroma. Frisches Freiland-Hähnchen oder eine Mais-Poularde, marktfrischer Fisch, Kräuter, vielleicht schon aus dem eigenen Garten, und die ersten Beeren, denn ein Dessert muss immer her. Dann sind die einfachsten Rezepte auch die Besten. Nur ein Klick ins Bild!

Die liveMAGAZIN Kochkolumne - Zu Gast bei Steffen Schwarz

Köstliche Aromen-Vielfalt Vielen Lesern ist Steffen Schwarz als häufiger Gast in unserer Kochkolumne bekannt. Wir freuen uns sehr, dass er für Sie und uns im Weingut Nägelsförst auf seine ganz besondere Art gekocht hat. Dort wird er zukünftig sein Können in geselliger Kochkurs-Runde weitergeben. Alles dreht sich um Aromen in den Rezepten, die Steffen Schwarz für uns ausgesucht hat. Die Zutatenlisten sind nicht lang. Umso wichtiger ist es, bereits beim Einkauf auf erstklassige Qualität und Frische zu achten. Ein Gang über den Markt macht deutlich, was Aroma bedeutet, nicht nur bei den Kräutern auch bei Gemüse Obst und Salat. Zu den Rezepten bitte ins Bild klicken!

Frühling in Sicht Grün macht Sie munter

Es ist schon ein Phänomen: Da erwacht die Natur langsam zu neuem Leben, und man selbst hängt schlapp auf der Couch. Was läuft da falsch? Bis heute haben Mediziner keine eindeutige Erklärung, warum die Frühjahrsmüdigkeit fast jeden Zweiten packt.

Dr. Petra Bracht | Intervallfasten | Für ein langes Leben – schlank und gesund

Gesunde Ernährungsweise und alltagstaugliche Diät in einem: Nehmen Sie ab ohne Jojo-Effekt und bleiben Sie gesund. Sie benötigen keine Vorbereitungszeit, keine Einläufe und können jederzeit und überall damit starten. Das Prinzip: Sie essen während 8 Stunden zwei- bis dreimal und fasten dann 16 Stunden. Das Resultat: Kein Hungergefühl, kein Völlegefühl, dafür Kraft und Klarheit in Körper und Geist! Nebenbei purzeln überschüssige Kilos wie von selbst, das Immunsystem wird gestärkt und verschiedenste Krankheiten sowie Beschwerden werden gelindert. Das Besondere an der Dr. Bracht Methode: Die Kombination aus einer vollwertigen, pflanzlichen Ernährung und dem eigens entwickelten Bewegungsprogramm von Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht macht Intervallfasten so effektiv. Dank des konkreten 14-Tage-Programms mit Rezepten und speziellen Übungen gelingt der Einstieg kinderleicht. Werden Sie dank Essenspausen regenerationsfähiger, schlank und gesund – ohne dabei zu hungern! GU | ISBN: 978-3-8338-6540-4 | 14,99 Euro

Frühlings-Menü

Wer in den letzten Wochen etwas zurückhaltend mit den Kalorien umgegangen ist, freut sich umso mehr auf den frühlingsfrischen Genuss an den Osterfeier- tagen. Unsere Rezept-Vorschläge sind vielseitig, sehr gut vorzubereiten und so leicht, dass man wirklich alles probieren kann. Am meisten Spaß macht es, wenn Sie mit Freunden gemeinsam Kochen und zum krönenden Abschluss den Gugelhupf mit Früchten und einem Gläschen Crémant genießen. Das Rezept finden Sie in unserem Rezept-Download

Die liveMAGAZIN Kochkolumne - Zu Gast bei Ben Kindler

Die ersten Frühlingsboten In der November-Dezember-Ausgabe des liveMAGAZINs haben wir Ihnen das Kochbuch Ben Kindler kocht Badisch und zwei seiner Rezepte vorgestellt. Seine Art regional und mit einem unverstellten Blick über den Tellerrand zu kochen, ist erfrischend und sehr lecker. Mehr unter > Themen > Essen & Trinken

15. ART KARLRUHE

Die internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst zog in fünf Tagen rund 50 000 Besucher in die Karlsruher Messehallen. 215 Galerien aus 15 Nationen zeigten Arbeiten von 1 500 national sowie international renommierten Künstlern. Messechefin Britta Wirtz bilanzierte: „Wir freuen uns, dass die art KARLSRUHE ihr Gewicht im Reigen der Messen zur Schau gestellt hat und wir zufriedene Galeristen und Besucher verabschieden können. Sammler, Medien und Kunstvermittler bescheinigen der Messe ihre eigenständige, gewichtige Position in der Region und weit darüber hinaus.“ Erstmals dabei, das Kunstmuseum Frieder Burda u.d.L. von Patricia Kamp, der Vorsitzenden des Kunstbeirats der Stiftung Frieder Burda. Fotos: © Gerhard Dinger

Die Sommerzeit und ihre Tücken

Jedes Jahr im Frühjahr wird dem Schlafenden durch die Zeitumstellung eine Stunde Schlummer geraubt – sehr zum Unmut der Bevölkerung. Denn laut einer Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit halten drei von vier Befragten das Procedere für überflüssig. Nicht selten gerät die innere Uhr aus dem Takt, viele Menschen fühlen sich tage- oder sogar wochenlang schlapp, unausgeschlafen und müde. Auch die Gesundheit leidet – so steigt die Herzinfarktrate an den drei Tagen nach der Umstellung auf die Sommerzeit um 20 Prozent an. Auch die Schlaganfallgefahr ist erhöht, so ein Studienergebnis der finnischen Universität Turku. Statistiken zeigen, dass das Unfallrisiko am Montagmorgen nach der Zeitumstellung deutlich erhöht ist.

Weiterlesen …