Felix Weber serviert uns keine leichte Kost, keinen smarten Krimi.

Ein spannender Kriminal-Fall, verknüpft mit touristischen und kulinarischen Informationen, zusammengetragen von Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein

Der zwölfte Fall für Bruno, den Chef de police aus dem Périgord. Ein Genuss für alle Liebhaber kulinarischer Krimis.

Ob weiß oder grün – frisch gestochen ist kein anderes Gemüse so zart und so vielfältig zu verarbeiten wie diese edlen Stangen, die jetzt Saison haben und auch nur jetzt sollte man sie genießen.

… ist kein Kochbuch

Wolfgang Herles hat in seiner persönlichen Sichtweise und in seiner speziellen Art die Dinge auf den Punkt zu bringen, die Seele der Deutschen erkundet, was sie uns in Küchen und Esszimmern, in Restaurants und an Imbissbuden über ihre Kultur verrät.

… ob füreinander oder miteinander, dieses Buch ist genau richtig. Es ist, wie könnte es anders sein, nicht nur ein wunderschönes Kochbuch, kleine Geschichten von prominenten Liebespaaren wie Michelle und Barack Obama oder Audrey Hepburn und Mel Ferrer sind ein sehr interessantes Amuse-Bouche.

Die Krimis von Martin Walker sind auch immer eine Hommage an seine Wahlheimat im Herzen Frankreichs, das Périgord. Sein „Bruno“, Chef de police, lebt für die Gerechtigkeit und für die Lebensart seiner Region. Wenn Bruno für seine Freunde kocht, dann bringt jeder etwas mit:

Auch das Städel Museum in Frankfurt ist zurzeit geschlossen. Unter dem Motto #StaydelAtHome kommt das Museum mit vielen verschiedenen Angeboten aber zu Ihnen nach Hause, zum Beispiel mit seinem ersten Podcast „FINDING VAN GOGH“. So haben Sie die Möglichkeit sich in Ihrem eigenen Tempo mit dieser Kunstform vertraut zu machen.